Themen

 

Mario Boccia (IfZ München):
Arbeitnehmerbewusstsein in der Krise. Die Transformation des Betriebs in den 1970er und 1980er Jahren und ihre Wahrnehmung innerhalb der Belegschaften bei AUDI und der MAN

 

Jessica Elsner (ZZF Potsdam):
Arbeitsverhältnisse und soziale Ungleichheit im Automobilbau der DDR. Das Automobil-Werk Eisenach (AWE) seit den 1970er Jahren

 

Ronny Grundig (ZZF Potsdam):
Praktiken des Erbens im bundesdeutsch-britischen Vergleich

 

Laura Lademann (assoziiert):                                                                                                                                  Integration durch Arbeit? Die Bedeutung der Arbeitswelt für die Eingliederung von MigrantInnen der zweiten Generation zwischen Ende der 60er und Ende der 80er Jahre am Beispiel der IG Metall und der Gewerkschaft Textil-Bekleidung

 

Malte Müller (IfZ München):
Mannesmann. Welten im Umbruch – Unternehmen und Beschäftigte nach dem Boom

 

Moritz Müller (ISB Bochum):
Der Einfluss postfordistischer Wandlungsprozesse auf das Selbstverständnis und die Rolle der IG Metall in den 1970er und 1980er Jahren

 

Manuela Rienks (IfZ München):
Von Tante Emma zur Schlecker-Frau? Die Entwicklung des Berufes ‚Verkäuferin‘ in der Bundesrepublik Deutschland in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

 

Mandy Stalder-Thon (ISB Bochum):
Der Einfluss der „Neuen Frauenbewegung“ seit den 1970er Jahren auf die inhaltliche Arbeit und den organisatorischen Aufbau des DGB

 

Katharina Täufert (ISB Bochum):
(Neue) Armut bekämpfen? Gewerkschaftliche Debatten in den ost- und westdeutschen Arbeitsgesellschaften der 1980/90er Jahre

 

Sebastian Voigt (IfZ München):
Westdeutsche Gewerkschaften und der ‚Strukturbruch‘. Die Politik des DGB, der HBV und der IG CPK in den 1970er und frühen 1980er Jahren

 

Stefan Zeppenfeld (ZZF Potsdam):
Beschäftigung nach der „Gastarbeit“. Türkische Arbeitswelten in West-Berlin seit den 1970er Jahren